Menu

Auf Tour

Huskyprojekt - 02.2011 in Schweden von Eike Ippen

Auf Tour >> Auf Tour

 

In den 5 Tagen auf der Hütte mussten wir uns dann um die Huskys kümmern, wie z.B. Futter zubereiten und füttern, Geschirre anlegen und vor den Schlitten spannen und nicht zu vergessen das Schlitten fahren selbst. Andere Aktivitäten waren Holz hacken, Schneeschuh laufen, Iglu bauen oder abends in die Sauna gehen. Eine ungewöhnliche Tätigkeit für mich war, Fleisch in kleine Stücke zu hacken, damit die Hunde es auch fressen können, bei -15°C ist halt alles gefroren.

Diese Tage waren echt schön für mich. Auch wenn es nicht immer einfach war, habe ich doch eine ganze Menge dazugelernt und mehr Selbstvertrauen erlangt. Zu guter Letzt hat mir die Übernachtung in unserem selbst gebauten Iglu dann noch gezeigt was alles möglich ist.

Nach dem Huskyprojekt werde ich mir in Zukunft wohl viel mehr zutrauen als sonst.

Eike



( Quelle: http://www.ev-krebskranke-kinder.de )

 

Zurück

 weiterlen >>